Aktuelle GastroNews

Mit dem Trinkgeld wird's weniger.

Resultat einer Befragung zum Trinkgeld: Obwohl die meisten Gäste angeben, gerne Trinkgelder zu geben, berichten 66 Prozent der Gastronomen, immer weniger Trinkgeld zu bekommen. 11 Prozent der befragten Gäste geben an, dass sie generell kein Trinkgeld geben. Gründe hierfür sind u.a. "..Trinkgeld ist im Preis enthalten" oder  "..bei den gestiegenen Preisen".

Bier in Steinkrügen - das geht!

In den Medien kursierte, dass schäumendes Bier nicht mehr in Steinkrügen (sprich undurchsichtig) ausgeschenkt werden darf. Die DEHOGA stellt nach Rücksprache mit dem Bayerischen Landesamt für Maß und Gewicht klar, dass der Bierausschank in Steinkrügen weiterhin möglich ist. Der Gastwirt muss allerdings deutlich sichtbar auf ein geeichtes, durchsichtiges Umfüllmaß hinweisen.

Bis zu 50.000 € Bußgeld bei Verstößen gegen die Kennzeichnungspflicht!

Seit dem 13. Dezember 2014 gelten für das Gastgewerbe neue Kennzeichnungspflichten zur Allergeninformation. Am 13. Juli 2017 ist die Verordnung in Kraft getreten. Neu ist seit kurzem, dass jetzt auch Bußgelder von bis zu 50.000 € bei Verstößen gegen die Regelungen drohen.

 

 

 

Zurück