V F S kündigt Kooperation mit Radikal Dart

Im Juli 2014 wurde die Kooperation zwischen der VFS (Verein zur Förderung des Sportautomaten-Sports e.V.) und der RDVO (Radikal Darts Vertriebs Organisation GmbH & Co. KG) geschlossen. Somit wurden auch Radikal Dartgeräte oder umgebaute Löwendarts für den DSAB-Spielbetrieb zugelassen.

Diese Kooperation wurde nun fristlos vom VFS gekündigt und hat folgende Auswirkungen bzgl. des DSAB-Ligaspielbetriebes:

- umgebaute Löwen-Geräte bleiben bis einschließlich der Saison II/2018 für den Spielbetrieb zugelassen

- alle original Radikal-Geräte sind vom DSAB-Ligaspielbetrieb ausgeschlossen

Natürlich können alle Radikal-Darts weiterhin außerhalb des DSAB-Ligabetriebs genutzt werden.

 

 

Zurück